Der X-Figurtyp- die sieben besten Stylingtipps für eine sexy Sanduhr-Figur

Deine weibliche Silhouette zeichnet sich durch eine gleich breite Schulter- und Hüftpartie sowie eine schmale Taille aus? Herzlichen Glückwunsch, denn mit diesen Vorzügen bist Du stolze Besitzerin einer sexy Sanduhr-Figur. Erfahre in meinem ausführlichen Style-Guide, wie du Deine sinnlichen Kurven optimal betonst und Deinen X-Figurtyp perfekt in Szene setzt.

Der X-Figurtyp als Inbegriff der Weiblichkeit

Weiblich, sinnlich und begehrenswert: Mit seiner kurvenreichen Erscheinung gilt der X-Figurtyp als Inbegriff der Weiblichkeit. Erkennbar an einer schmalen Körpermitte, die im Verhältnis zu den etwa gleich breiten Schultern und Hüften eine perfekte Sanduhr-Silhouette ergibt, darfst du Dich als Besitzerin des XFigurtyps glücklich schätzen. Einer Umfrage zufolge erfreut sich die kurvige Sanduhr-Figur nicht nur unter den Herren der Schöpfung großer Beliebtheit. Auch immer mehr Damen lernen ihre natürliche Wespentaille zu schätzen und betonen ihre Weiblichkeit mitsamt des meist mittleren bis vollen Busens, dem runden Po und den vollen Hüften. Der X-Figurtyp nimmt zudem gleichmäßig
verteilt zu, wobei die Taille in der Regel stets schlanker als der restliche Körper bleibt. Erfahre nun, wie Du Deine Sanduhr-Figur mit fünf einfachen Stylingtipps betonst und Deine individuelle Stilpersönlichkeit ideal hervorhebst.

christopher-campbel HEADERl-197901-unsplash

Die sieben besten Stylingtipps für den X-Figurtyp

 Im Gegensatz zu vielen anderen Figurtypen lautet Deine oberste Stilregel: Betone Deine Taille! So sind all jene Stylings optimal für den X-Figurtyp geeignet, die Deine Wespentaille und weiblichen Kurven formvollendet nachzeichnen.
 

1. Betone Deine weibliche Silhouette mit Wickelkleidern

Als Highlight in Sachen femininer Mode dürfen Wickelkleider in Deinem Kleiderschrank nicht fehlen. Namhafte Designer wie Diane von Fürstenberg haben sich auf hochwertige Wickelkleider für den X-Figurtyp spezialisiert, die Deine schmale Körpermitte ideal zur Geltung bringen und Deine weibliche Silhouette stilvoll betonen.

2. Taillenabnäher und Raffungen setzen Deine Taille in Szene

Kleider und Oberteile mit raffinierten Taillenabnähern oder Raffungen sind perfekt geeignet, um Deine schlanke Taille vorteilhaft in Szene zu setzen. Achte darauf, dass Deine taillierten Kleidungsstücke zwar körperbetont sitzen, aber nicht zu eng sind. Taillierte Blusen und schmale Bleistiftröcke wie aus den Vierzigern oder schwingende Petticoatröcke und eng anliegende Etuikleider aus den Fünfzigern sind auch heute noch ideal geeignet, um Deine feminine Figur perfekt zu formen.

3. Gürtel akzentuieren Deine atemberaubende Wespentaille

Deine atemberaubende Wespentaille lässt sich mit passgenauen Taillengürteln hervorragend akzentuieren. Ob als Ergänzung zum A-Linienkleid, Bleistiftrock oder Etuikleid – ein schmaler bis mittelbreiter Gürtel legt den Fokus auf Deine optische Mitte und ist ein modischer Hingucker für Deine Figur.

4. Wickelblusen zeichnen Deine weiblichen Rundungen nach

Ähnlich den Wickelkleidern zeichnen auch Wickelblusen Deine weiblichen Rundungen sanft nach und legen den Fokus auf Deine schlanke Taille. Kombiniert zu schmal geschnittenen High-Waist-
Hosen, unterstreichen Wickelblusen Deine elegante Stilpersönlichkeit so auf ideale Weise. Kombiniere zum Beispiel Deine vorteilhafte Wickelbluse mit einer taillierten Jacke für einen edlen Look. Auch ein feiner Blazer mit Schößchen und einem lang gezogenen Revers lässt Dich schmaler wirken und streckt Deine Silhouette.

5. Nutze die richtigen Materialien zur Formung Deiner perfekten Figur

Ein Pencilskirt aus einem festeren Stoff modelliert Deine Figur bis zur Taille, während eine weich fließende Seidenbluse Deinen Oberkörper umschmeichelt. Als unvergessene Stilikone wusste schon Marilyn Monroe ihrer sexy Sanduhr-Silhouette mit figurbetonten Kleidern vorteilhaft zu schmeicheln. Auch Kleider aus qualitativ hochwertigen und weich fallenden Stoffen wie Seide, fein gekämmte Schurwolle oder feinstes, glatt gestricktes Cashmere sind ideal für Dich, da sie Deine weiblichen Formen sanft umhüllen, ohne aufzutragen.

6. Je nach Stiltyp können Röcke und Kleider wie für Dich gemacht sein

Für die klassisch-femininen Typen sind oft Schnitte im Stil der 40er und 50er Jahre großartig. Hast Du eher ein leidenschaftlicheres Stilthema, kannst Du Deine Schnitte gut der Tango- oder Flamencoszene entleihen. Spielen jedoch Lebensfreude und Bewegung in Deiner Stilpersönlichkeit eine Rolle, so könnten tiefe Dekolletés und Petticoats aus der Rockabilly-Zeit genau das Richtige für Dich sein.

7. Mein Extra-Tipp für Vollblutfrauen

Um schlanker zu wirken ist hier “weniger ist mehr”. Greife also lieber zu geradlinigen und taillierten Schnitten, als zu voluminösen Oversize-Looks, die Dich zuhängen. Blusen und Kleider mit einem tiefen V-Ausschnitt stecken zudem optisch und lassen Dich schlanker wirken. Ich empfehle Dir auf einen Rock mit langem Schlitz zu achten, der Deine sinnlichen Formen in Kombination mit hohen High Heels optisch verschlankt.

Individuelle Beratung abgestimmt auf Deine einzigartige Stilpersönlichkeit

Auch wenn gewisse Merkmale den X-Figurtyp auszeichnen, so findet sich dieser doch in vielen unterschiedlichen Stilpersönlichkeiten wieder. Damit Dein Style authentisch und natürlich wirkt, zählen neben Deiner Körperstruktur vor allem Dein Naturell und Deine Persönlichkeit.

Als X-Figurtyp möchtest Du daher mehr über Deine einzigartige Stilpersönlichkeit erfahren und wissen, welche Schnitte, Materialien und Accessoires Deinem individuellen Stil entsprechen? Vereinbare jetzt einen Termin für eine persönliche Stilberatung bei Mel per E-Mail oder Telefon und erhalte wertvolle Stylingtipps. Ich freue mich auf Deine Kontaktaufnahme!