Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne

Dieses arabische Sprichwort steht in meinen Augen dafür, dass wir Frauen unsere Weiblichkeit, unsere Sinnlichkeit geniessen dürfen- in jedem Lebensalter und auch wenn sich unser Körper verändert.
Ist Dein Bauch grad gut trainiert und Du stolz auf Deine sportliche Mitte?
Bemerkst Du mit einem Anflug von Frustration, dass sich Deine Figur ändert und die Proportionen anders werden?

Erlebst Du gerade wie ein Kind in Dir heranwächst und damit auch Dein Bauch und Deine Hüften wachsen. Besorgt Dich diese Figurveränderung oder kannst Du es einfach geniessen?

All diese Veränderungen haben ihre Zeit und gehören zu unserem Leben. Wir können dankbar dafür sein, dass unser Körper all das mitmacht und sich unseren Umständen anpasst.

Du darfst Dich mit Deinem Körper, Deinem Bauch anfreunden…. 

Wenn Du zu dem O-Figurtyp oder auch Apfeltyp gehörst-sei es nun seit Längerem oder nur vorübergehend- kannst Du die nachfolgenden Tipps gut nutzen, um Deinen Bauch etwas in den Hintergrund treten zu lassen.

Meine Top 5 Tipps um mit Deiner einer O-Figur oder als Apfeltyp schlanker zu wirken

Tipp 1: Nutze vorteilhafte Schnitte

V-Ausschnitte strecken Deine Silhouette, Wasserfall-Ausschnitte setzen eine schöne weibliche Betonung im Oberkörperbereich. 

Wie gemacht für Dich sind Schnitte mit Empire-Naht: Empire-Kleider setzen mit ihrer Naht zwischen Bauch und Brust genau die Betonung an Deiner schmalsten Stelle und fallen von da locker nach unten. 

So wird Dein Bauch locker und unauffällig umspielt.

Tipp 2: Lenke den Blick auf Dein schönes Dekolleté und Richtung Gesicht

Kräftige Farben, ein schöner Ausschnitt oder eine ausgefallene Kette in Deinem Stil sind super, um den Blick Deines Gegenübers Richtung Dekolleté zu lenken. 

Auch ein tolles Paar Ohrringe oder ein besonderes Make-up zieht die Blicke zu Deinem Gesicht.

Tipp 3: Farbspielerei

Helle aber auch intensive Farben ziehen den Blick an, lassen eine Fläche eher größer und kräftiger erscheinen. 

Nutze daher im Bauchbereich dunklere und dezente Farben um Deinen Bauch zu kaschieren und kräftige Farben an anderen Stellen, die Du betonen möchtest

Tipp 4: Zeige Deine Beine

Oft hast Du bei einem O-Figurtyp schön schlanke Beine. 

Figurnahe Röcke und Hosen sind perfekt um diese in den Vordergrund zu rücken. Auch auffälligere Strumpfhosen oder Leggings sind eine interessante Option Deine Beine zu betonen.

Tipp 5: Lass die Muster für Dich arbeiten

Falls Du ein Fan von Mustern bist, nutze sie in Deinem Sinne. 

Dezente Muster lassen den Bauchbereich kleiner erscheinen, auffällige Muster im sind genau da richtig wo Du den Blick haben möchtest, sei es der Busen, Deine Beine oder Arme oder ein Statement-Piece wie zum Beispiel eine Wahnsinns-Clutch mit Giraffenmuster.

Falls Du keinen ausgeprägten O-Figurtyp mit einer runden Mitte hast, aber Du Deinen gewölbten Bauch als störend empfindest, kannst Du selbstverständlich diese generellen Stylingtipps auch für Dich nutzen.

In der Stilberatung schauen wir dann im Detail was Deinen Wünschen entspricht und welche Figurtypen sich in Dir vereinen. Die meisten Menschen haben eine spannende Mischung von mehreren Figurtypen. In der Beratung erfährst Du wie Du Deine Figur so zeigst, dass Du Dich damit jederzeit wohl fühlst. Gerne kannst auch ein kostenloses Vorgespräch vereinbaren.