Was macht ein gutes Outfit aus?

Kurz und knapp zeichnet sich ein ein gutes Outfit durch folgende Punkte aus: 

Ein gutes Outfit unterstreicht Deine Persönlichkeit, verschönert Deine Figur und erhöht Deine Ausstrahlung auf natürliche Weise.
Was das mit leckerem Kuchen zu tun hat, erfährst Du im folgenden Text.

Was köstlicher Kuchen mit Styling zu tun hat

Bei einem guten Outfit ist es wie bei dem perfekten Kuchenrezept.Alle Zutaten müssen eine gute Qualität haben und miteinander harmonieren, damit ein köstlicher Kuchen entsteht.So hast Du:

  • die grundsätzlichen Teiggrundlagen wie Butter, Mehl, Zucker und Eier
  • außergewöhnliche Zutaten wie Bourbonvanille, die eine besondere Geschmacksnote bringen
  • das Rezept mit einer Backanweisung, was Du wann wie zusammenbringen, rühren oder backen musst und
  • die krönende Glasur oder Garnitur, die den letzten optischen Schliff ausmacht.

Beim Styling und einem richtig tollen Outfit verhält es sich genauso. Der erste Eindruck zählt- und zwar immer.
Davon können wir Menschen uns nicht befreien, denn unsere unbewusst ablaufenden Entscheidungsprozesse sind nicht steuerbar.

So hat eine Studie der Soziopsychologin Amy Cuddy gezeigt, dass Probanden ihren Eindruck vom Gegenüber innerhalb kürzester Zeit auf die zwei folgenden Punkte abklopfen:

  • Kann ich der Person trauen?
  • Kann ich sie respektieren?

So ist ein gutes Outfit dem Anlass angepasst und lässt Dich vertrauenswürdig und respektabel wirken. Es ist der ideale Helfer für Dein berufliches Auftreten, unterstreicht Deine Kompetenz als auch Deine Werte.
Damit Dein Look qualitativ hochwertig wirkt, muss Deine Kleidung im Übrigen nicht teuer sein.

Hier findest Du meine Erfolgsgeheimnisse für ein gutes Outfit

Outfit-Tipp 1
Nutze Deine Best-of-Farben zu Deinem Vorteil

Immer wieder stelle ich fest wie positiv überrascht meine Kunden darüber sind, wieviel wir mit Farbe zaubern können.

Setze Deine hellen, frischen Farben dort ein, wohin der Blick gehen soll. So kannst Du z. B Two-Tone-Tops, die an der Brust eine hellere Farbe haben, nutzen um Deine Oberweite optisch zu vergrößern oder eine dunklere Farbe am Bauch, wenn Du ein paar Pfunde kaschieren möchtest.

Im Businessleben empfehle ich Dir Deine Frischefarben am Oberkörper zu verwenden, um mehr Strahlkraft zu bekommen und aufgeweckt auszusehen.

Outfit-Tipp 2
Wähle die Schnitte Deiner Kleidung weise

Wähle die Schnitte Deiner Kleidung weise

Eine vorteilhafte Schnittführung zeigt Deine Figur im besten Licht und unterstreicht Dein Stilthema. 

Den Effekt kannst Du im Übrigen prima auch selbst an Deiner Figur ausprobieren: Ziehe einen längeren Rock an und schlage dann den Saum nach innen um. Damit suggerierst Du verschiedene Rocklängen.

Und hast Du Deinen Favoriten gefunden?
Die richtigen Längen und Schnitte arbeiten Deiner Figur zu .

Oufit-Tipp 3 Nutze Deine Lieblingsstoffe als Wohlfühlfaktor

Falls Du noch keine professionelle Stilberatung mit Stoffanalyse hattest, nutzt Du bis dahin am Besten die Stoffe für Deine Outfits, von denen Du Dich auf ganz natürliche Weise angezogen fühlst und die Du gerne berührst. 

Ein Stoff, der auf Deiner Haut kratzt oder dessen Flusen Du die ganze Zeit in der Nase hast ist dabei ein No- Go, damit Du Dich wohl in Deiner Haut fühlst. Da kann das Teil noch so toll aussehen.

Outfit-Tipp 4
Accessoires verstärken Deine persönliche Note

Accessoires verstärken Deine persönliche Note
Accessoires sind das Zaubertool um Deine Persönlichkeit noch besser zum Ausdruck zu bringen. 

Das Ganze kannst Du am Beispiel von Handtaschen und Schmuck prima beobachten. 

Ein extravaganter Ohrring oder eine farbenfrohe Handtasche geben Deinem Look sofort eine ganz andere Note als dies ein klassischer Perlenstecker oder eine schwarze Kelly- Bag tun.

Wenn Du auch selbstsicher und leicht mit Deiner Kleidung umgehen möchtest, so nutze mein kostenfreies Erstgespräch.